Direkt zum Inhalt

Minderjährige und Online Glücksspiel

Geprüft von Rutger U.

Das Thema Glücksspiel von Minderjährigen ist nicht nur in der Schweiz ein besorgniserregendes Problem.

Während es ein gesetzliches Mindestalter für Glücksspiel gibt, schaffen es minderjährige Personen trotzdem, sich Zugang zu Online Casinos zu verschaffen, was schwerwiegende Konsequenzen mit sich bringt.

Auf dieser Seite findest du Ratschläge zur Erkennung, Bekämpfung und Vorbeugung von Glücksspielproblemen bei Minderjährigen.

Wie definiert man Minderjährige im Glücksspiel?

In der Schweiz bezieht sich Minderjährige im Glücksspiel auf Personen, die das gesetzliche Mindestalter für die Teilnahme am Glücksspiel noch nicht erreicht haben.

Das Geldspielgesetz in der Schweiz schreibt ein gesetzliches Mindestalter von 18 Jahren für Casino und Online Spiele einschliesslich Online Lotterie vor. Für terrestrische Lotteriespiele gilt jedoch bereits ein Mindestalter von 16 Jahren.

Die Teilnahme an jeglicher Form von Glücksspielen vor dem Erreichen des gesetzlich vorgeschriebenen Alters gilt als Verstoss gegen das Gesetz.

Dies dient dazu, Minderjährige vor den potenziellen Risiken des Glücksspiels zu schützen und eine verantwortungsvolle Teilnahme an diesen Aktivitäten sicherzustellen.

Bei Verstösse können Geldstrafen, Lizenzentzug und andere rechtliche Konsequenzen anfallen.

Die Risiken des Glücksspiels für Minderjährige

Das Verständnis der Risiken des Glücksspiels ist von entscheidender Bedeutung für die Bewältigung von Problemen und die Förderung von verantwortungsvollen Verhalten bei Personen unter dem gesetzlichen Mindestalter.

Folgende Risiken sind im Zusammenhang mit Minderjährigen verbunden:

  • Icona Tempo Transazione

    Finanzielle Konsequenzen

    Minderjährigen sind sich der finanziellen Risiken des Glücksspiels nicht vollständig bewusst. Sie riskieren, Geld zu verlieren, das sie vielleicht nicht einmal besitzen, und das führt zu finanziellen Schwierigkeiten.

  • Self Exclusion

    Ungesunde Gewohnheiten

    Ein früher Kontakt mit dem Glücksspiel kann die Wahrscheinlichkeit eines problematischen Spielverhaltens im Erwachsenenalter erhöhen sowie zu ungesunden Gewohnheiten und Sucht führen.

  • Icona Laurea

    Soziale Probleme

    Das Spielen von Minderjährigen kann zu angespannten Beziehungen in der Familie und zu Freunden führen. Einzelpersonen können dem Glücksspiel Vorrang vor sozialen Aktivitäten einräumen oder sich von anderen isolieren.

  • balanza

    Rechtliche Konsequenzen

    Ein Verstoss gegen die Altersbeschränkungen für Glücksspiele kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen, darunter Geldstrafen, gemeinnützige Arbeit und andere Strafen.

Gründe für das Glücksspiel von Minderjährigen

Glücksspiel kann für Minderjährige aus vielen Gründen attraktiv sein. Hier sind einige der Schlüsselfaktoren:

  • Scratch cards

    Medieneinflüsse

    Der Kontakt mit Glücksspielen durch Werbung, Filme und Social Media kann es glamourös oder aufregend erscheinen lassen.

  • Alerta Roja

    Gruppenzwang

    Der Wunsch, sich in eine soziale Gruppe einzufügen oder Teil einer solchen zu sein, kann manche Minderjährige dazu veranlassen, an Glücksspielaktivitäten teilzunehmen.

  • Nervenkitzel

    Die mit dem Glücksspiel verbundene Aufregung und der Adrenalinstoss können für Minderjährige attraktiv sein, die auf der Suche nach neuen und aufregenden Erlebnissen sind.

  • Cancel Round Red

    Fehlendes Bewusstsein

    Manche junge Menschen empfinden Glücksspiel möglicherweise als harmlosen Spass ohne Konsequenzen für das wirkliche Leben oder als eine einfache Möglichkeit, schnell etwas Geld zu verdienen.

Um verantwortungsvolle Glücksspielpraktiken und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sicherzustellen, ist es von entscheidender Bedeutung, Minderjährige am Zugriff auf Online Casinos zu hindern.

Mögliche Anzeichen für das Spielen von Minderjährigen

Eltern müssen sich möglichen Anzeichen bewusst sein, dass ihr Kind an Online Glücksspielen oder dem Kauf von Lotterieartikeln beteiligt sein könnte.

Hier sind einige wichtige Anzeichen, auf die du achten solltest:

Minderjährige vor Glücksspiel schützen

Glücklicherweise gibt es Dinge, die du tun kannst, um die Belastung in deinem Zuhause und deiner Familie so weit wie möglich zu begrenzen.

Hier sind einige Tipps, die dir helfen, deine Online Casino Konten zu sichern und den unbefugten Zugriff durch Minderjährige zu verhindern.

  • Signo Pare

    Sichere dein Passwort

    Vermeide die Verwendung leicht zu erratender Informationen wie Geburtstage oder Namen. Aktualisiere deine Passwörter regelmässig und verwende sichere Verwaltungstools für diese, um deine Anmeldedaten zu speichern und zu organisieren.

  • Signo Pare

    2 FA aktivieren

    Viele Online Casinos bieten mittlerweile Zwei-Faktor-Authentifizierung für eine zusätzliche Ebene der Kundensicherheit. Aktiviere 2 FA via SMS-Codes, Authentifizierungsapps oder E-Mail-Verifizierung, um einen einfachen Zugriff zu verhindern.

  • Signo Pare

    Abmelden und Geräte sperren

    Vermeide es, deine Glücksspielkonten auf gemeinsam genutzten Computern oder Geräten in deinem Zuhause angemeldet zu lassen. Lege eine PIN fest oder nutze biometrische Authentifizierungsmethoden wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung auf deinen Geräten, um sie sicher zu sperren.

  • Signo Pare

    Überprüfe die Kontoaktivität

    Überwache deine Spielerkonten auf ungewöhnliche oder nicht autorisierte Aktivitäten. Wenn dir etwas Verdächtiges auffällt, wende dich umgehend an den Support der Casino Plattform.

Darum gibt es KYC im Online Glücksspiel

Unter KYC (Know Your Customer) versteht man die Prozesse, die Unternehmen insbesondere im Finanz- und Glücksspielsektor nutzen, um die Identität von Kunden zu überprüfen.

Dieses Verfahren ist ein wesentlicher Bestandteil der Massnahmen zur Betrugs- und Geldwäschebekämpfung. Im Zusammenhang mit Online Glücksspielen spielt KYC auch eine entscheidende Rolle beim Schutz von Minderjährigen.

Darum ist KYC wichtig:

  1. Ausschluss von Minderjährigen: Durch die Überprüfung der Identität und des Alters der Kunden verhindern Glücksspielplattformen, dass Minderjährige auf ihre Dienste zugreifen.
  2. Einhaltung gesetzlicher Vorschriften: KYC hilft Unternehmen bei der Einhaltung gesetzlicher Anforderungen und fördert ein sicheres Glücksspielumfeld.
  3. Schutz vor Betrug: Durch die Überprüfung der Identität von Kunden wird das Risiko der Verwendung falscher oder gestohlener Identitäten verringert.

Ausführlichere Informationen zu KYC und der Rolle auf Glücksspielplattformen findest du auf unserer Seite zum KYC Verfahren.

Seiten blockieren und nützliche Apps

Um Eltern und Erziehungsberechtigten dabei zu helfen, Minderjährige vom Zugriff auf Online Glücksspiele abzuhalten, gibt es eine Reihe wirksamer Tools und Apps.

Nachfolgend findest du eine Liste mit einigen Empfehlungen:

Es ist wichtig, die Tools auszuwählen, die den spezifischen Bedürfnissen der Familie und des Kindes am besten entspricht.

Partner, denen wir vertrauen
Copyright © 2024. Time2play.com. Alle Rechten vorbehalten